FV Bad Saulgau 04 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga A2 Donau, 7.ST (2018/2019)

FV Bad Saulgau 04   SV Braunenweiler
FV Bad Saulgau 04 3 : 2 SV Braunenweiler
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga A2 Donau   ::   7.ST   ::   23.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Cenk Bulanik, David Widmann, Adrian Riedesser

Assists

Esiri Erharhaghen, Wakka Bass, David Striegel

Gelbe Karten

Cenk Bulanik, Alexander Melber

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (52.min) - Adrian Riedesser (Esiri Erharhaghen)
2:0 (65.min) - Cenk Bulanik (Wakka Bass)
2:1 (75.min) - SV Braunenweiler per Elfmeter (Alexander Melber)
2:2 (89.min) - SV Braunenweiler per Freistoss (Wakka Bass)
3:2 (94.min) - David Widmann (David Striegel)

Derbysieg gegen den SV Braunenweiler

Die Karaosman-Elf bescherte dem SV Braunenweiler die erste Saisonniederlage.

Bereits zu Beginn der Partie nahmen unsere Rot/Weißen das Spiel in die Hand. Der Gast beschränkte sich auf ein frühes Pressing und ein daraus resultierendes Konterspiel. Die besten Chancen in der 1. Hälfte hatten Cenk Bulanik (21.), Adrian Riedesser (22.) und Niklas Häberle (27.).

Der SV Braunenweiler konnte eine Chance in der 33. Minute für sich verbuchen, die allerdings Debütant Alexander Melber im Tor sehr reaktionsschnell parierte. In der 43. Minute hatte der FVS-Anhang den Torschrei schon ins Oberschwabenstadionrund geschmettert, doch der Schiedsrichter erkannte einen Bulanik-Kopfballtreffer wegen Abseits (sehr fraglich!) nicht an.

Die 2. Hälfte dasselbe Spiel, unsere Jungs spielten und der SVB verteidigte. Die erste Möglichkeit hatte Waka Bassa, doch Gästetorhüter Kisslinger lenkte den Ball noch an den Pfosten (49.).

In der 52. Minute wurde der Aufwand mit dem 1:0 belohnt. Esiri Erharhaghen zog aus 20 Metern ab und Kisslinger konnte den Ball nicht festhalten, sodass der am schnellsten reagierende Adrian Riedesser nur noch abstauben musste.

Ein Bassa-Eckball in der 65. Spielminute auf den kurzen Pfosten, dieses Mal stand Cenk Bulanik goldrichtig, brachte das verdiente 2:0.

Ein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte leitete einen Konter ein und Alexander Melber brachte den Gästestürmer im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Steuer in der 75. Minute souverän.

In der 80. Minute musste Torspieler Alexander Melber wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt werden. Can Ünal stand von Nun an zwischen den Pfosten. Bereits 2 Minuten nach seiner Einwechslung konnte er eine SVB-Chance zunichte machen. Doch in der 89. Minute gab es für die Gäste in deren Hälfte einen Freistoß und dieser wurde direkt zum 2:2 Ausgleich verwandelt.

Der Bad Saulgauer Anhang sehnte sich nach dem Schlusspfiff und wollte das 2:2 zuhause behalten. Der Schiedsrichter zeigte allerdings wegen der Melber-Verletzungspause 5 Minuten Nachspielzeit an. Doch in der 4. Minute der Nachspielzeit flankte Captain David Striegel von der Mittellinie aus das Spielgerät in den Gästestrafraum. David Widmann belohnte seine sehr gute Leistung an diesem Sonntag mit einem Fallrückzieher zum schlussendlich verdienten 3:2 Derbysieg. 

 




Wir suchen Dich

Vereinsfreundschaft FC Heidenheim